[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

SPD Kellenhusen-Grube.

Die SPD Kellenhusen hat die wichtigsten Themen des letzten halben Jahres und den Ausblick für die Maßnahmen 2014 in einem Ortsvereinsbrief zusammengefasst. Damit wollen wir auch uns selbst immer wieder an unseren Wahlaussagen und unserem Tun messen und fordern. Der Brief ist an alle Haushalte in Kellenhusen verteilt worden.

Aufgegriffen wurden die Themen:

  • Kurbetriebsausschuss
  • Straßenbau in Kellenhusen
  • Neues Gästezentrum in Kellenhusen

 

 

 

Veröffentlicht am 19.01.2014

In der Sitzung der Gemeindevertretung am 18.12.2013 erfolgte die erste öffentliche Beschlussfassung zum Thema "Neubau eines Gästezentrums". Damit ist ein Gästezentrum noch nicht gebaut und es wird auch noch viel Zeit hierfür ins Land gehen. Aber ein wichtiges Signal Richtung Landesregierung und Fördermittelgeber wurde damit gesetzt. Dieses hatten die zuletzt geführten Gespräche unter Leitung des Bürgermeisters Carsten Nebel gezeigt. Die Aufforderung an die Gemeinde wurde klar formuliert. "... Machen Sie deutlich, dass sie ernsthaft an dem Thema arbeiten...", so die Rückmeldungen aus den Gesprächen. Mit dem gefassten Beschluss kann auch die SPD Kellenhusen gut leben. Der Ansatzpunkt ist die Errichtung eines Gästezentrums. Es geht nun darum, klar herauszuarbeiten, welche Inhalte und herausragenden Schwerpunkte gesetzt werden sollen. Die Kosten spielen eine große Rolle sowie bei der Investition als auch bei der jährlichen Wirtschaftlichkeitsberechnung. 

Es wurde mit 9 Ja-Stimmen und 2 Nein-Stimmen folgender Beschluss gefasst:

 

 

 

 

Veröffentlicht am 29.12.2013

Wir wünschen Ihnen allen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und die besten Wünsche für das Jahr 2014. Gleichzeitig bedanken wir uns für Ihre Unterstützung. Auch im neuen Jahr werden wir uns mit Engagement für die Anliegen unseres Ortes einsetzen.

Sünnerklaas, du gode Bloot

bring mi'n Stücken Suckergoot;

nich toveel und nich tominn;

Smiet mi't man to'n Schornsteen rin,

mit'n langen Band oran,

dat ik dat ok griepen kann!

(aus dem Plattdeutschen von Heinrich Evers, Neustadt)

Veröffentlicht am 22.12.2013

Auf Antrag der SPD-Fraktion vom 6.7.2013 teilte der Bürgermeister Carsten Nebel heute mit, dass er veranlasst hat, drei Hinweisschilder zur Seebrücke kurzfristig aufzustellen. Die Streckenführung wird zum einen über Winterhof, Birkenweg zum Strand führen und zum anderen durch die Waldstraße/Seestraße, ebenfalls zum Strand.

 

In der Antragsbegründung der SPD-Fraktion wurde die Frage der Tagesgäste und Urlauber aufgegriffen: "Wie komme ich denn zur Seebrück?" Die Gemeinde Kellenhusen hat in den vergangenen Jahren Millionen in Seebrücke, Promenade und Straßen investiert, aber die "kleinen" Dinge aus dem Blick verloren.

Daher muss kurzfristig eine Beschilderung mit mindestens 3, maximal 5, Hinweisschildern erfolgen. Der entsprechende Antrag ist an den Bürgermeister und Werkleiter gerichtet worden. Betont wurde, dass dieses für ein wichtiges Zeichen an unsere touristischen Gäste zu sehen ist. Von ihnen wird mit den jahrelangen Baustellen und dem Schwimmbadzustand viel Geduld verlangt, sodass mit so einfachen Mitteln ein Zeichen gesetzt werden kann

Veröffentlicht am 09.07.2013

Am 24.6.2013 fand die konstituierende Sitzung der Gemeindevertretung Kellenhusen statt. Das schöne daran: Die SPD ist wieder als Fraktion vertreten. Elisabeth Lübker als Fraktionssprecherin und Wybke Schmidt als ihre Stellvertreterin haben die Arbeit für den SPD Ortsverein aufgenommen. Neben der Gremienbesetzung stand an diesem Abend auch die Wahl des neuen ehrenamtlichen Bürgermeisters auf der Tagesordnung.

 

Herzlichen Glückwunsch an Carsten Nebel - CDU - , der mit 5 Stimmen der CDU und 2 Stimmen der SPD zum Bürgermeister gewählt wurde. Den 1. Stellvertreter stellen die FWK mit Volker Lorenzen und die 2. Stellvertreterin stellt die SPD - Elisabeth Lübker.

 

Auch die Ausschüsse sind entsprechend zugeordnet. Die SPD hatte den Zugriff auf den Finanzausschuss und hier den Vorsitz mit Elisabeth Lübker übernommen. Die CDU hat auf den Bauausschuss zugegriffen, Vorsitzender ist hier Henning Mangels. Die FWK hat wunschgemäß den Sozialausschuss übernommen, Vorsitzender ist Volker Lorenzen.

Veröffentlicht am 25.06.2013

- Zum Seitenanfang.