[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

SPD Kellenhusen-Grube.

Mit Ulrike Rodust (MdEP) und Bettina Hagedorn (MdB) zu Gast an der Beruflichen Schule des Kreises Ostholstein in Eutin :

Aktuelles

Niels Bloch-Köser, Projektleiter der Partnerschule Celf Center Schule in Loland-Falster, Lars Winter und Bettina hagedorn (MdB
Niels Bloch-Köser, Projektleiter der Partnerschule Celf Center Schule in Loland-Falster, Lars Winter und Bettina Hagedorn (MdB)

Am 9. Dezember 2011 begleitete ich unsere Europaabgeordnete Ulrike Rodust und unsere Bundestagsabgeordnete Bettina Hagedorn in die berufliche Schule des Kreises Ostholstein in Eutin. Wir haben uns das auslaufende und demnächst beantragte EU-Projekt im Rahmen des REGIO-NET vorstellen lassen.

Folgende Pressemitteilung hat die Berufliche Schule herausgegeben: Unter Federführung der Beruflichen Schule des Kreises Ostholstein in Eutin läuft seit Mai 2009 das EU-Projekt REGIO-NET, mit dem im Bereich der Berufsbildung ein Netzwerk in der Fehmarnbeltregion geschaffen wurde, das seinesgleichen sucht: Insgesamt sieben Partner von deutscher und dänischer Seite arbeiten zusammen und ermöglichen gemeinsame deutsch-dänische Lernerlebnisse für junge Menschen. Für insgesamt 10 Berufe bzw. Ausbildungsgänge konnte die „Mentale Brücke“ zwischen Dänemark und Deutschland weiter ausgebaut werden, ein Anliegen, das sich dieses Projekt in erster Linie zum Ziel gesetzt hat. Damit wird ein wertvoller Beitrag geleistet, die Zusammenarbeit in der Fehmarnbeltregion zu fördern. Wenn die Feste Beltquerung dazu beitragen soll, dass insgesamt diese Region ein Musterbeispiel für europäischen Fortschritt und wirtschaftlichen Aufschwung wird, kann das nur gelingen, wenn sich die Menschen beiderseits des Fehmarnbelts besser kennen lernen und gegenseitiges Verständnis entwickeln. Und gerade den jungen Menschen gehört diese Zukunft! Darüber informierten sich die Europaabgeordnete Ulrike Rodust und die Bundestagsabgeordnete Bettina Hagedorn am 09.12.2011 direkt in der Beruflichen Schule des Kreises Ostholstein in Eutin. Fritz Reuter, der die EU-Projekte seit 1997 betreut, berichtete über das im nächsten Jahr endende Projekt REGIO-NET, seine Kollegin Nathalie Ard stellte die Planungen für ein Folgeprojekt vor, das noch in diesem Jahr beantragt wird und dann hoffentlich im August nächsten Jahres starten kann. Die Idee des Projektes mit dem Namen „Kult.kom“ basiert auf einer Wissens- und Sprachoffensive für die Schüler in der Fehmarnbelt-Region. Das Fokusthema „Regionale Identität“ umfasst folgende Arbeitspakete:
  • Neues Unterrichtsmodul: Ostseekunde
  • Förderung von Sprachunterricht an dänischen und deutschen Schulen
  • Etablierung einer Deutsch - Dänischen Schulkonferenz
  • Herausgabe einer zweisprachigen online-Schülerzeitung
  • Öffentlichkeitsarbeit: Pressearbeit; Präsentation der Ergebnisse auf den Homepages der Schulen; Kurzfilme; Bewerbung von neuen Materialien
Frau Rodust und Frau Hagedorn äußerten sich begeistert über die neue Projektidee, unterstützen die Umsetzung und freuen sich darauf in drei Jahren ähnliche Erfolgsergebnisse präsentiert zu bekommen wie über das EU-Projekt REGIO-NET.
 

Homepage Lars Winter

- Zum Seitenanfang.